Ehrungen auf Kleinendorfer Schützenball

Geschrieben von Jörn Brockschmidt. Veröffentlicht in Berichte

Kleinendorf. Am vergangenen Samstag feierten die Kleinendorfer Schützen Ihren traditionellen Schützenball (wir berichteten). Während am Nachmittag schon bereits fleißig Auszeichnungen und Ehrungen vorgenommen wurden, so setzte sich dies am frühen Abend fort.

Henrik Wilkening (links) gratulierte den erfolgreichen Teilnehmern.
Henrik Wilkening (links) gratulierte den erfolgreichen Teilnehmern.

Nachdem der Kleinendorfer Spielmannszug für die Kaffeetafel der Alten Garde ein kleines Konzert gegeben hatte, wurden auch in dieser Abteilung Ehrungen vorgenommen. Die beiden Leiterinnen des Spielmannszuges Janine Schlottmann und Kathrin Lappe übernahmen nun das Mikrophon und wechselten sich mit lobenden Worten jeweils ab. Es ging in deren Laudatio um Jendrik Kröger, der nun seit 10 Jahren aktiv bei den Spielleuten ist und für seinen unermüdlichen Einsatz von den beiden Leiterinnen auch ein Präsent erhielt. Das war aber bei weitem noch nicht alles, denn es hatte sich für die nächsten Ehrungen ein Gast vom Volksmusikerbund NRW angekündigt: Henrik Wilkening ist der 1. Vorsitzender des Kreisverbandes Minden-Lübbecke und ließ es sich nicht nehmen, persönlich den Spielleuten zu gratulieren, die erfolgreich einen Lehrgang absolvierten. So erhielten aus seinen Händen für den sogenannten Grundkurs „E-Lehrgang“ Eliana und Jolina Pörsch und Viktoria und Josephine Kasdorf jeweils eine Urkunde. Die vier Mädchen haben sich nun für weitere Lehrgänge qualifizieren können.
Oleg Tieker absolvierte den D1-Lehrgang und Patricia Tiedt schloss erfolgreich den D2-Lehrgang ab. Auch diese beiden Musiker erhielten von Wilkening anerkennende Worte samt Urkunde.
Letztlich freute sich aber Wilkening gemeinsam mit dem Kleinendorfer Verein, das der Spielmannszug Kleinendorf so stark und erfolgreich ist, und fand auch für die beiden Leiterinnen lobende Worte. Wer interessiert ist, einmal bei den Musikleuten reinzuschnuppern, der ist gerne willkommen. Die Übungszeiten sind jeweils dienstags von 19.00-20.30 Uhr und freitags um 18.00 Uhr (nur für Anfänger) und 19.00 – 21.00 Uhr (für Fortgeschrittene) im Schützenhaus.


Bevor dann der Festball am Abend eröffnet wurde konnte Vereinsvorsitzender Dieter Brockschmidt noch zwei weitere Schützenkameraden für eine 25jährige Vereinszugehörigkeit auszeichnen: Elke Kröger und Rainer Sudmann erhielten für Ihre Treue und Unterstützung jeweils einen Orden.

Die Geehrten samt Majestäten für langjährige Vereinszugehörigkeit, die am Abend verleihen wurden (von links): Sabine Gaber, Ulrich Hartke, Elke Kröger, Rainer Sudmann, Vereinsmajor Dieter Brockschmidt, Marina Detering und Dominic Tieker
Die Geehrten samt Majestäten für langjährige Vereinszugehörigkeit, die am Abend verleihen wurden (von links):
Das Königspaar Sabine Gaber, Ulrich Hartke, Elke Kröger, Rainer Sudmann, Vereinsmajor Dieter Brockschmidt,
sowie das Jungschützenkönigspaar Marina Detering und Dominic Tieker