Unser Vereinshaus und Umgebung

  • Burgruine
  • Vereinshaus
  • Vereinshaus mit Schießstand
  • Burgruine von hinten
  • Grillplatz

Weihnachtsfeier der Kleinendorfer Altgardisten

Geschrieben von Jörn Brockschmidt. Veröffentlicht in Berichte

Kleinendorf. Einen Tag vor dem ersten Advent führen die Kleinendorfer Altgardisten ihre beliebte Weihnachtsfeier durch – so auch in diesem Jahr. Wie im vergangenen Jahre nahmen 80 Personen am überaus beliebten Nachmittag im weihnachtlich geschmückten Schützenhaus in Kleinendorf teil.

Freuten sich über eine gelungene Veranstaltung. Sitzend: Marianne Detering und Willi Lappe, stehend von links: Jungkönigspaar Melissa Brockmeyer und Dominik Freund, Ulla Thielemann, Willi Schmidt, Katharina Tempelmeier, Hermann Buchholz, Walter Tempelmeier, Wolfgang Meier und Günter Bollhorst
Freuten sich über eine gelungene Veranstaltung. Sitzend: Marianne Detering und Willi Lappe,
stehend von links: Jungkönigspaar Melissa Brockmeyer und Dominik Freund, Ulla Thielemann, Willi Schmidt,
Katharina Tempelmeier, Hermann Buchholz, Walter Tempelmeier, Wolfgang Meier und Günter Bollhorst

So konnte der Major der Alten Garde Günter Bollhorst gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Meier auch in diesem Jahr wieder eine hervorragende Beteiligung verzeichnen – nicht zuletzt daher, da der Nachmittag wieder ganz im Rahmen des gemeinsamen Klönens, Singens und einem bunten Rahmenprogramm mit Weihnachtsgeschichten durchgeführt wurde.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Bollhorst zunächst Kleinendorfs Ortsvorsteherin Ulla Thielemann, Ortsheimatspfleger Siegried Strunk sowie den Ehrenmajor der Alten Garde Willi Schmidt. Dank galt zudem auch dem Vorstand rund um den Vereinsvorsitzenden Hermann Buchholz sowie deren Frauen, die für die weihnachtliche Schmückung sorgten. Besonderen Applaus erhielten die amtierenden Könige des Vereins Katharina und Walter Tempelmeier sowie das Jungkönigspaar Dominik Freund und Melissa Brockmeyer.

Für die musikalische Umrahmung hatte sich der Alte-Garde Vorstand in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Erstmals trat das Damentrio die „Hiller Stimmen“ im Schützenhaus auf und interpretierten einige Weihnachtslieder und verhalfen so zu einer weihnachtlichen Stimmung. Ebenso musizierte auch der Kleinendorfer Spielmannszug. Aber auch der Humor sollte nicht zu kurz kommen, so sorgte Ulla Thielemann mit einer lustigen Weihnachtsgeschichte für Heiterkeit.

Ein weiterer Höhepunkt war die Vergabe von Geschenken. Hier erhielten unter anderem Marianne Detering und Willi Lappe ein Präsent, da sie die ältesten der Veranstaltung waren. Aber auch alle über 80jährigen wurden mit einem Präsent bedacht. Schließlich vergingen die Stunden wieder recht schnell, aber bereits im neuen Jahr ist mit der Versammlung der Alten Garde sowie den am ersten Mittwoch im Monat stattfinden Kartenspielen wieder die nächsten Zusammenkünfte geplant.